Diablo 1 endlich für Android, Mac, Nintendo Switch und Linux
Diablo 1 ist endlich auf dem Smartphone

Diablo 1 endlich für Android, Mac, Nintendo Switch und Linux

Im Januar 1997 war es dann endlich so weit, dass Diablo in Europa in den Verkauf kam. Nachdem wir seit dem ersten kurzen Teaser wie gebannt darauf gewartet haben, sollte unser größter Rollenspieltraum endlich in Erfüllung gehen. So wie ich mich erinnere, kam mit der Veröffentlichung von ‘Warcraft 2’ der erste kurze Teaser zum PC Spiel ‘Diablo’. Dieses ließ sich dann aber noch fast drei Jahre auf sich warten.

Es waren viele Jahre seit dem ersten Teaser vergangen, so dass man den finalen Release erst nicht fassen konnte und plötzlich ein ganz neues Genre der Action-Rollenspiele bzw. Hack-and-Slay-Spiele geboren wird. Diablo erschien für Windows und etwas später für Mac OS und die Playstation.

Wenn ich jetzt mit etwas Wehmut an die unglaublichen Nächte zurückdenke, in denen wir an den Wochenenden Diablo zusammen bis zum Morgengrauen gespielt haben, um dann nur zum Frühstück noch zu McDonalds zu fahren, wird mir etwas schwer ums Herz. Mit meinem besten Freund habe ich im Auto vor dem FastFood Restaurant gesessen und wir schwelgten noch in den Quests und Kämpfen der vergangenen Nacht. Es war klar, dass wir uns am nächsten Abend wieder verabredeten, um zusammen auf der Suche nach Ruhm und Schätzen die Gewölbe unter der Kirche Tristrams von Monstern zu befreien …

Meine Eltern hatten schon zu Lebzeiten des C64 und Amiga aufgegeben, den Jungen für frische Luft zu begeistern. Dieser lebte am liebsten seinen Traum in der Fantasie und der Erforschung fremder Welten.

Es gibt sie noch: Letzte Helden der Neuzeit

Jetzt wo ich in der Gamestar las, dass es tatsächliche noch Helden gibt, die dem Spiel heute noch tausende Stunden Arbeitszeit opfern, um dafür eine neue und aktuelle Engine schrieben. Es kommt noch besser, denn das Spiel läuft so auch auf dem Apple Mac oder auf dem Android Smartphone bzw. Tablet. Das war eine tolle Nachricht, die mich erst gestern früh beim Frühstückstisch erreichte. Personalisierte Nachrichten sind unter Umständen etwas großartiges, wenn Google Dich so gut kennt und Dir zum ersten Kaffee diese Nachricht zuerst in den News-Feed spielt 😀

Wer hört gerade in weiter Ferne Deckard Cain sagen “Hello my friend. Stay a while and listen“? Mit den ersten Akkorde des Stückes in meinem Kopf (Matt Uelmens unsterbliches “Tristram”) machte ich mich an die Installation der App…

Tristram von Matt Uelmens

Diablo 1 in App und Web spielen? So gehts!

Bevor es losgeht, solltet ihr eure alte CD-ROM von Diablo rauskramen. Ich hab meine CD in der alten Umzugskiste wiedergefunden. Alternativ kann man sich das alte Diablo mit der Hellfire Erweiterung hier auf GOG kaufen. Wir brauchen, um das Spiel (legal!) spielen zu können, die DIABDAT.MPQ der Vollversion.

Eilige können sich schonmal hier auf Google-Play Devilutionx schon aufs Handy installieren. Vor dem Start verschiebt man die MPQ Datei in den Installationsordner von DevilutionX. Wer Diablo über den Browser spielen möchte, muss nur zu diablo.rivsoft.net surfen und zu warten, bis das Spiel in den Browser geladen wurde.

Ein Umzugskarton mit alten CD-Roms
Ein Umzugskarton mit alten CD-Roms birgt viele Überraschungen aus einer anderen Zeit. Und eine Diablo CD-Rom!

Doch zurück zur Musik. Jetzt wo vielleicht noch beim Lesen dieser unvergessliche Track läuft 🙂 der nicht hätte passender für dieses Spiel komponiert werden können. Ein Track der imho unvergleichbar auf die Gefahr anspielt und diese trotzdem im Schatten hält. Ein Stück, das die nötige Sicherheit vermittelt, damit man sich sich Schritt um Schritt in die Gefahr unter die Kirche traut? Passend mystisch und doch einen rettenden Rastplatz bietend, verfolgt dieser Song den Spieler durch die Geschichte. Und mal ehrlich, wer hätte gedacht, dass auch heute noch Millionen bei den ersten Akkorden sich sofort erinnern … und wieder von diesem Spiel träumen?

Wer erinnert sich? The Horror awaits you down the steps ….

Ich erinnere mich noch an das erste Mal, als ich am Fuß der Treppe unter der Kirche ankam. Die Musik, die hier einsetzt, ließ uns das Blut in den Adern gefrieren.

Für alle, die meiner Euphorie nicht folgen können, was ist Diablo denn nun genau?

Diablo ist ein unverkennbarer Riese innerhalb des Genres, an dessen Entstehung dieses Spiel mitgewirkt hat, und hat imho den Begriff “Action-Rollenspiel” nachhaltig geprägt. Das ist genau das, was es ist – ein fesselndes Action-Spiel mit einigen einfachen, aber faszinierenden Rollenspielelementen. Die Benutzerfreundlichkeit des Spiels ist so gut umgesetzt, dass jeder es einfach in die Hand nehmen und mit dem Spiel beginnen kann, ohne auch nur einen Blick in das Handbuch werfen zu müssen. Dank des schnellen Gameplays und der intuitiven Steuerung hat Diablo 1 dazu beigetragen, das Dark-Fantasy-Rollenspiel einem viel breiteren Publikum zugänglich zu machen, was unzählige Unternehmen dazu veranlasste, ihre eigenen Diablo-Klone zu entwickeln.

Down to the Dungeon
Auf meinem Google Pixel 3XL: Diablo 1 “Down to the Dungeon”

Die Geschichte versetzt Sie in die befallene Stadt Tristram, wo tief unter der Kathedrale der Stadt ein unaussprechliches Übel entfesselt wurde. Die Einheimischen sind verärgert darüber, warum ihr einziges Gotteshaus jetzt von blutrünstigen Dämonen direkt aus der Hölle wimmelt, und so ist es natürlich Ihre Aufgabe, mitten hineinzugehen und herauszufinden, was sich dort zusammenbraut. Die Handlung entfaltet sich in Schritten, während Sie die Verliese, Höhlen und Katakomben unterhalb von Tristram erkunden, und führt Sie schließlich in die Tiefen der Hölle selbst.

Die RPG-Komponente ist da, aber ist stark vereinfacht. Das Spiel kann entweder als Krieger, Dieb oder Zauberer erlebt werden. Sogar das alte Nethack aus den 80ern hatte bedeutend mehr Charaktere zur Auswahl – und wer Nethack kennt, wird auch einige weitere Elemente wiederentdecken. Und obwohl der Grad an Freiheit, den man bei der Charakterentwicklung erhält, nicht sehr groß ist, ist der Prozess unterhaltsamer und herausfordernder als alles was man bisher gesehen hat. Mehrere Grundattribute bestimmen, wie stark, beweglich, magisch stark und gesund der Spieler ist, wobei jeder Charakter von bestimmten Eigenschaften stärker profitiert als andere. Bei jedem Levelup gibt es dann fünf Punkte, wenn ich mich richtig erinnere, die man für die Steigerung der Werte ausgeben kann.

Dieses Leveln für den ultimativen Charakter ist es auch, was alle Spieler süchtig machte. Dazu kamen noch die Ausrüstungsgegenstände, die weit und breit verteilt sind und in Form von Waffen, Rüstung und Schmuck die eigene Figur immer weiter verbessern. Diablo führte eine raffinierte Methode zur Erzeugung von Zufallsmaterial ein, indem er seinem Pool an magisch durchdrungener Ausrüstung Modifikatoren hinzufügte. Das Ergebnis ist eine große Basis von Gegenständen, die zufällige magische Eigenschaften in einer scheinbar endlosen Reihe von Kombinationen haben können.

Dungeon Level 1
Dungeon Level 1

Ich stolpere in die Gegenwart zurück … und ein Fazit auf dem Handy

Der Händler im Dorf führt neben Standard-Waren auch besondere Items an … ich verfalle immer wieder in die Vergangenheit *schäm* es ist schwer, den Präsens zu halten, denn die Erinnerungen stammen einfach aus der Vergangenheit. Auch auf dem Handy ist es für mich erst ein kleiner Sprung ins Gameplay von Diablo 1 geworden. Egal was ich probiert habe, welche Hardwarekombination auch immer, es spielt sich noch nicht wirklich gut aus Smartphone oder Tablet. Laut Beschreibung im PlayStore sollte man sich ein gutes Gamepad zulegen, das ist mir bisher nicht möglich gewesen.

So versuchte ich über einen USB-Adapter eine optische Maus am Tablet und am Handy. Der Zeiger funktioniert, aber die Figur folgt dem Zeiger leider nicht, wie dies früher auf dem PC war 🙁 nachdem ich im ersten Keller bereits zweimal gestorben war, da ich mit der Fingernavigation nicht wirklich gut klar kam, habe ich Diablo erstmal eingefroren und warte ab, wie sich das System weiter entwickelt. Ich bin sicher, dass man hier noch auf Verbesserung hoffen kann, da das Spiel schon so wie es jetzt ist großen Anklang findet!

Das ganze Open Source Projekt findet man auf GitHub unter https://github.com/diasurgical/devilutionX

Mit seiner ewigen Nacht und den müden Einheimischen ist Tristram ein faszinierender Ort, an den man einfach gerne zurückkehrt – egal wie alt man inzwischen geworden ist 🙂

Bleibt verspielt,
euer Rusty Space-Invader

Jürgen Jester

Hallo, ich bin Jürgen, Level 49, Vater, Gamer, Grafiker und Webentwickler. Am liebsten spiele ich mit meiner Familie Gesellschafts- und Videospiele. Alles was uns da so richtig begeistert oder aufregt, blogge ich hier auf Video-Play.de. Dabei geht es oft über unsere Favoriten auf Android, PC, Xbox oder unserer Arcade Ecke. Hin und wieder auch über ganz alte Kamellen, die mich einfach nicht loslassen :-)

Schreibe einen Kommentar