Günstige Gaming Stühle und worauf man achten sollte, um das Geld nicht rauszuwerfen
Gamer Bild von Felix Lichtenfeld auf Pixabay

Günstige Gaming Stühle und worauf man achten sollte, um das Geld nicht rauszuwerfen

Im letzten Jahr, vor allem Aufgrund der Zunahme von Jobs im Homeoffice und dass viele Kinder die Corona Zeit Zuhause mit Computern- und Videospielen verbrachten, hat das globale Interesse an Gaming Stühlen sehr zugenommen. Gute Sitzmöglichkeiten, die Komfort und Ergonomie von Gamern und Büroarbeitsplätzen gleichermaßen verbessern sollten, haben zu regelrechten Leerverkäufen geführt. Ein erst “seltenes” Produkt für “Geeks” hat somit in nur einem Jahr exponentiell an Popularität gewonnen hat.

Dank dieser hohen Nachfrage und einer Umstellung der Produktion, haben sich die Preise bei vielen Produkten nach unten verschoben. Was früher ziemlich teuer und schwer zu bekommen war, hat sich in eine riesige Auswahl und neuen Optionen gewandelt.

So viele Stunden vor dem Computer zu verbringen, hat wie eine Medaille zwei Seiten: Einerseits ist es wunderbar, Zeit zum Spielen zu haben und die Lieblingsspiele mit Freunden zu genießen, aber andererseits werden Haltungsfehler immer wahrscheinlicher, da viele Gaming Stühle nur billige Importprodukte sind, die rein auf eine schicke Optik produziert und auf den Markt geworfen werden. Diese sind meistens im untersten Preissegment und ohne Markennamen im Handel, eBay oder Amazon zu finden. Man sollte sich die Anschaffung eines Gaming Stuhls genau überlegen, denn am Ende kann man die Quittung in Form von Verletzungen des unteren Rückens, des Nackens oder sogar der Arme und Handgelenke bekommen. Wer nicht viel Geld für einen Gaming Stuhl ausgeben möchte oder kann, sollte zumindest im günstigen Segment nach Zertifikaten oder Qualitätsindizien suchen.

1. Die wichtigsten Punkte beim Kauf eines Gamer Stuhls

Der Bezug: Für einen günstigen Gaming-Stuhl sollten Sie nicht nach Leder suchen, sondern es gibt synthetische Stoffe wie Vinyl und sehr strapazierfähige Stoffe, die es schaffen, die Hitze im Sommer abzuleiten und genug Komfort zu bieten, um stundenlang zu spielen, ohne am Stuhl zu ‘kleben’. Kunstleder hat auch den Nachteil, dass es nach längerer Benutzung über Jahre hinweg brüchig werden kann. Bei Stoffen tritt dieser Effekt viel seltener nicht auf, diese sind also viel haltbarer.

Die Rückenlehne: Ich würde sagen, dass es fast das Wichtigste ist, dass die Rückenlehne hoch und stabil genug ist, um Ihren Rücken perfekt zu stützen und dass es keine Lücken gibt. Also damit meine ich, dass es auf keiner Seite “zu viel Platz” entsteht um schief zusammensacken zu können. Die Höhe ist wichtig, damit man den Nacken problemlos ablegen können und Ihr Kopf nicht ständig unter Spannung steht.

die Armlehnen: Nur wenige Menschen achten darauf, aber es ist wichtig, dass Sie Ihre Arme ablegen können, um Ihre Schultern zu entspannen. Im optimalen Fall lassen sich die Armlehnen noch Höhen- oder Seitenverstellen.

Kind sitzt am Gaming-PC
Kind sitzt am Gaming-PC

2. Die günstigen Gaming- und Bürostühle (mit den besten Bewertungen)

Eigenschaften: Der Fire Gaming Chair hat eine hochwertige Polsterung und eine Mischung aus Kunstleder für zusätzlichen Komfort. Der Stuhl hat einen sportlichen Stil, mit Rollen ausgestattet, für die richtige Ergonomie höhenverstellbar, drehbar und verfügt über eine Wippmechanik, die mehr Bewegungsfreiheit bietet.

Mit dem Fire-Gaming-Stuhl kann man auch über längere Zeit eine bequeme Haltung einnehmen. Dank des klaren Designs und der definierten Formen passt er sich perfekt an Ihre Arbeitshaltung an.

Fazit: Preislich nicht zu schlagen!

Eigenschaften: Ergonomischer Komfort durch hohe Rückenlehne, die Nacken und Rücken gut abstützt, Polsterung aus hochdichtem Schwamm, PU-Softlederpolsterung, um 360°frei drehbar, stufenlos höhenverstellbar und mit verstellbaren Armlehnen. Die breite Basis bietet eine Tragfähigkeit bis zu 150kg.

3.Ab welchem Preis bekommt man einen guten günstigen Gaming-Stuhl?

Die Preisspanne eines vernünftigen Gaming-Stuhls, der die Mindestanforderungen an die Qualität erfüllen soll, variiert von 100 bis 400 Euro. Trotzdem ist das pauschal kein Garant für einen guten Stuhl! Man muss die Eckdaten und am besten auch die Rezensionen vor dem Kauf studieren. Erfahrungsgemäß kann man sagen, dass man einen günstigen aber guten Gaming Stuhl ab etwa 150 Euro bekommen kann.

Mit diesem Budget ist man sicher, einen Stuhl von guter Einsteiger-Qualität zu haben. Wer mehr investieren kann, wird natürlich mit Extras wie zusätzlichen Funktionen, anderen Bezügen und hochwertigeren Materialien belohnt.

Gamer spielt in der Nacht
Gamer auf der Nachtschicht / Bild von ChristianaT auf Pixabay

3. Woher weiß ich, welcher ein guter Gaming-Stuhl ist?

Diese Frage ist natürlich nicht pauschal zu beantworten. Wie schon zu Beginn beschrieben, waren die Verkaufszahlen von Gaming Stühlen in den letzten Jahren schon angestiegen. Die Corona Krise hat den Markt leergefegt und inzwischen wird der Markt von einem Tsunami an neuen Stuhlmodellen aus Fernost überschwemmt, was für noch mehr Verwirrung sorgt. Inzwischen werden auch Gaming-Stühle als Bürostühle verkauft und hier ist die Ergonomie und die Lehre des richtigen Sitzens nicht weniger wichtig, wird aber immer öfter wegen der günstigen Preise außer Acht gelassen!

Tatsächlich kann man ohne Probleme einen Gaming-Stuhl im Büro nutzen (so wie ich selbst), da bei der Wahl des richtigen Modells der Komfort und die Ergonomie kein Problem darstellt. Aber man sollte sich schon fragen, ob hinter einem massiven Eichentisch ein Gaming Stuhl wirklich optisch passt?

Die meisten jungen Gamer bevorzugen Stühle in hellen Farben und “aggressivem” Designs. Dies unterstreicht nach eigenen Aussagen der jungen Leute das Spielerlebnisses. Ich selbst bin fast fünfzig Jahre alt, spiele gerne und nutze einen ebenfalls einen guten Stuhl im Game-Look in meinem Homeoffice. Trotz Wünschen an die Optik, sollte man nicht vergessen, dass das Wichtigste der Komfort ist, um Langzeitprobleme mit dem Rücken zu vermeiden.

4. Das Sonderformat: Der Gaming Sitzsack für die Wohnzimmergamer

Sessel oder Puffs? Wer eine passende Gamingecke nicht am Schreibtisch sondern vielleicht vor einem großen Fernseher hat, kann auf einen Gaming Stuhl verzichten und sich direkt “auf dem Boden” setzen. Wer es noch nicht weiß, diese Sitzsäcke sind sehr bequem und lassen sich für den gemeinsamen Fernsehabend auch wieder bequem verstauen! Wer den Monitor auf einer erhöhten Stelle positioniert, kann das Spielen richtig genießen, da der Nacken richtig entspannen kann. Zum Arbeiten am PC sind diese Sitzsäcke jedoch nicht geeignet.

Jürgen Jester

Hallo, ich bin Jürgen, Level 49, Vater, Gamer, Grafiker und Webentwickler. Am liebsten spiele ich mit meiner Familie Gesellschafts- und Videospiele. Alles was uns da so richtig begeistert oder aufregt, blogge ich hier auf Video-Play.de. Dabei geht es oft über unsere Favoriten auf Android, PC, Xbox oder unserer Arcade Ecke. Hin und wieder auch über ganz alte Kamellen, die mich einfach nicht loslassen :-)

Schreibe einen Kommentar